Radtour rund um den Flughafen Frankfurt ( 13.8.17)

image_pdfimage_print

Am Sonntag,dem 13. August, wurde ausnahmsweise nicht gewandert, sondern mit dem Fahrrad der riesige Flughafen Frankfurt/Main in ca. 35 km umfahren. 75.000 Personen finden dort ihre Arbeit und er ist damit die größte Arbeitsstätte in Deutschland.

Hervorragend geführt wurden wir von einem Mitglied des ADFC (Allg. dt. Fahrradclub).

An einigen Aussichtspunkten konnten wir immer wieder  verschiedene Flugzeuge beim Starten und Landen zuschauen (zwei parallele Bahnen, Startbahn-West, Landebahn Nord-West). Wir radelten auch durch sehr viel Wald, dessen Umfang die meisten Teilnehmer hier kaum erwartet hatten. Die Tour führte uns auch am Luftbrückendenkmal vorbei. Vor einem unscheinbaren Gedenkstein legten wir einen kleinen Stop ein. Hier standen einst die Gefangenenbaracken eines KZ – Außenlagers. Tausende Deportierte  wurden im 2. Weltkrieg unter schlimmsten Bedingungen zum Bau des Flughafens missbraucht.   Auch ein „Plattfuß“  wurde schnellstens und fachgerecht repariert.

Das Wetter wurde im Laufe des Tages immer besser (29Grad). Der Biergarten am Start und Zielpunkt „Anglerheim“ kam dann wie gerufen.

Dem Organisator dieser Fahrradwanderung, Wanderwart Hartmut Boeger,  wurde von den Teilnehmern beim kulinarischen Ausklang der Tour für dieses schöne und kontrastreiche Erlebnis von den 20 Teilnehmern Anerkennung und  Dank ausgesprochen.

 

Dieser Beitrag wurde in Nordeck veröffentlicht. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.