Gelungene Fahrradtour des OHGV Nordeck (06.09.2020)

image_pdfimage_print

Auf großes Interesse stieß das Angebot des Oberhessischen Gebirgsvereins Nordeck die Wanderstiefel gegen das Fahrrad auszutauschen. Denn mit einer Teilnehmerzahl von 19 Personen wurden die Erwartungen des ausrichtenden Vereins deutlich übertroffen, in der auch die zunehmende Beliebtheit dieses Fortbewegungsmittels zum Ausdruck kommt.
Angeführt von Ulrich Schmitz, der die Planung für die inzwischen im Wanderplan etablierte Fahrradtour übernommen hatte, startete das Teilnehmerfeld am Bürgerhaus in Nordeck um über die benachbarten Orte Leidenhofen und Ebsdorf auf den Radweg entlang der Zwester-Ohm zu gelangen. Da der Sicherheitsgedanke oberste Priorität genoss, führte die Weiterfahrt nahezu ausschließlich auf nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassenen Fahrradwegen. Nachdem in Sichertshausen die Lahnbrücke überquert wurde, setzte die Gruppe die Fahrt im Lahntal über Lollar und Wißmar bis zum Etappenziel, der Anlage des Männer-Bade-Vereins in Gießen, fort. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl mussten längere Wartezeiten bei der Einkehr im hiesigen Restaurant in Kauf genommen werden, was keinen Einfluss auf die gute Stimmung der Radlerfreunde hatte. Gut gestärkt und ausgeruht traten sie die Rückreise nach Lollar und über den Lumdatal-Radweg Richtung Heimat an.Bemerkenswert ist, dass auch die wenigen nicht motorisierten Teilnehmer die rund 50 km lange Strecke ohne Probleme bewältigen konnten. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz hat die gelungene Fahrradtour sich einen festen Platz im Wanderplan des OHGV erobert.“

Dieser Beitrag wurde in Nordeck veröffentlicht. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.