Auftaktwanderung „Durch die heimischen Wälder“ (12.1.20)

image_pdfimage_print

Trotz der kühlen Witterung waren am 12.Januar 32 Wanderlustige der Einladung des OHGV – Zweigvereins Nordeck gefolgt , um unter der Führung des Wanderwartes Hartmut Boeger das Wanderjahr 2020 traditionell mit einer Auftaktwanderung durch die heimatlichen Wälder zu eröffnen.

Nachdem der Vereinsvorsitzende Wilhelm Schäfer die Wanderfreunde am Treffpunkt beim Bürgerhaus Nordeck begrüßt hatte, zog der Tross der Wanderer zunächst durch die „Allee“ und erreichte , dem Weg in den Wald folgend, bald das Dreihäuser Kreuz. Hier bog man zunächstRichtung Winnen ab, um nach dem Verlassen des Waldes den Weg über die Gemarkung „Bomme“ in Richtung „Leidenhöfer Kopf“ einzuschlagen.

Nach einiger Zeit wurde dieses Wanderziel erreicht und die Wanderfreunde genossen von hier aus eine herrliche Aussicht in den Ebsdorfer Grund und ins Marburger Land. Selbstverständlich vergaß man nicht , sich in das ausliegende Gipfelbuch einzutragen.

Wie in vergangenen Jahren durften sich die Wanderer auf ihrem Rückweg wieder an Ingrid Boegers „mobilem Glühweinstand“ aufwärmen, eine Brezel genießen oder auch diverse Varianten von „Hochprozentigem“ probieren. Nach diesem äußerst angenehmen Intermezzo strebten die Wanderfreunde schließlich das gut geheizte, vereinseigene Wanderheim an, wo bereits ein schmackhaftes Schlachtessen vorbereitet war. Bevor man hier nun tatkräftig zu Werke ging, ließ es sich der Vereinsvorsitzende Schäfer nicht nehmen, auch die direkt zum Wanderheim Gekommenen – und hierbei besonders das Ehepaar Gertrud und Eberhard Stelzenbach als älteste anwesende Vereinsmitglieder – ganz herzlich zu begrüßen und allen einen guten Appetit zu wünschen. In geselligem Beisammensein fand wieder ein schönes Wandererlebnis seinen Abschluss und Ausklang (ss).

Dieser Beitrag wurde in Nordeck veröffentlicht. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.